Wie vermeide ich Luftblasen im Epoxidharz

So bekommst du Luftblasenfreis Epoxy!

Die Verwendung von Epoxidharz in kreativen Projekten birgt unendliches Potenzial, aber der Ärger mit lästigen Luftblasen kann den Glanz des fertigen Kunstwerks schnell trüben. Doch keine Panik – mit ein paar einfachen Schritten kannst du dieser Herausforderung mühelos begegnen und deinen Epoxidharzkreationen den letzten Schliff verleihen.

Ein wesentlicher Schritt, um Luftblasen zu vermeiden, ist der richtige Mischprozess. Achte darauf, das Harz und den Härter sorgfältig und langsam zu vermengen. Schnelles Rühren kann Luft einschließen. Die Verwendung von Einwegbechern und Rührstäbchen minimiert außerdem das Risiko von Kontamination und zusätzlicher Luftzufuhr. Vermeide außerdem die Verwendung von weißen Pappbechern. Diese können das Epoxidharz deutlich eintrüben.

Vor dem Gießen empfiehlt es sich, die gemischte Harz-Härter-Kombination für eine kurze Ruhezeit stehen zu lassen. Dies ermöglicht es eventuellen Luftblasen aufzusteigen und an der Oberfläche zu platzen. Anschließend kannst du durch den Einsatz einer Vakuumpumpe die verbleibenden Bläschen entfernen.

Bei der eigentlichen Gießtechnik ist Präzision entscheidend. Ein dünnflüssiger, gleichmäßiger Guss verhindert das Einschließen von Luft. Arbeite lieber mit mehreren dünnen Schichten als einer einzigen dicken, um die Wahrscheinlichkeit von Luftblasen zu minimieren. Darüber hinaus sollte das Eingießen aus moderater Höhe erfolgen, so dass das Epoxidharz nicht zu hart auf der Oberfläche aufschlägt.

Nach dem Gießen kannst du auf sanfte Weise mit einem Föhn (niedrigste Stufe)  oder Heißluftföhn über die Oberfläche gehen, um eingeschlossene Luftblasen aufsteigen zu lassen. Alternativ kannst du einen Flambierbrenner oder ein simples Stabfeuerzeugverwenden, wobei hier kurz über die Oberfläche geflammt wird, um das Harz zu erwärmen.

Die Raumtemperatur spielt ebenfalls eine Rolle. Achte darauf, das Harz bei angemessener Temperatur zu verarbeiten, um die Entgasung zu erleichtern. Lass es gegebenenfalls vor der Verwendung auf Raumtemperatur kommen. 

Wenn du diese Hinweise befolgst solltest du keine Probleme mit Luftblasen in deinem Epoxidharz mehr haben.

PRO TIPP: Unser Epoxidharzreiniger besteht aus 99,9% reinem Isopropanol. Sprühen Sie einen leichten Nebel damit auf die Oberfläche Ihres Epoxidharzes nach dem Gießen. Dies verringert die Oberflächenspannung und sorgt dafür, dass alle Luftblasen an der Oberfläche aufplatzen

MEhr Artikel

Gratis Versand ab 50€ innerhalb Deutschlands

Beschreiben Sie Ihr Anliegen so detailliert wie möglich

Ihre Anfrage wird schnellst möglich bearbeitet